Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Vorläuferfertigkeiten Rechnen 

 30‑Okt‑2022

Von  Sabine Gessenich

Was sind Vorläuferfertigkeiten für das Rechnen?

Numerische Kompetenzen sind angeboren und sogar Säuglinge können Mengen differenzieren. Eine frühzeitige Förderung dieser Kompetenzen ist sinnvoll, da sie sich durch Training immer weiter verbessern. Die Vorläuferfertigkeiten stellen eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Rechnen dar und bilden sich, indem das Kind seinen eigene Körper in Bezug zu seiner Umwelt setzt. 

Wie kann man Vorläuferfertigkeiten für das Rechnen zuhause fördern?

Folgende Begriffe sollten vermittelt werden, indem man sie immer wieder im Alltag einbaut:  groß, größer, am größten, gleich groß, in, auf, hinter, vor, neben, zwischen, die Ziffern bis 10.  Wenn das Kind mit den Ziffern Probleme hat, führt man sie langsam und nur einzeln ein. Assoziationen können helfen: 2 Flügel hat der Vogel, die Ampel hat 3 Lichter, der Tisch hat 4 Beine, etc. Die Erfassung über verschiedene Sinne ist hilfreich, also zeichnen, malen, kneten, etc. Die Zahlen können immer wieder verbal mit dem Kind durchgezählt werden. Nehmen Sie eine Erweiterung nach und nach vor, sobald eine Reihenfolge stabil beherrscht wird. Man kann zum Beispiel beim Treppenlaufen die Stufen zählen - vorwärts und rückwärts. Prüfen Sie immer wieder, wie weit das Kind eine Menge korrekt benennen, als Fingerbild zeigen oder als Würfelbild erkennen kann.

Wie kann man Vorläuferfertigkeiten in der Schule fördern?

In der Schulklasse kann man:

  • Begriffe einführen (groß, größer, am größten, gleich groß, in, auf, hinter, vor, neben, zwischen)
  • Kinder der Klasse miteinander vergleichen: größer als, kleiner als, gleich groß
  • Gegenstände miteinander vergleichen (Bleistifte, Lineale, Bücher): schwerer als, leichter als, gleich schwer oder länger als, kürzer als, gleich lang
  • Gedanklich Vergleiche von Tieren oder Gegenständen herstellen: Was ist größer - ein Elefant oder eine Maus?
  • Kinder handelnd erfahren lassen: in der Klasse, außerhalb der Klasse, auf dem Tisch, neben dem Tisch, zwischen den Tischen...
  • Mit Gegenständen arbeiten: in der Schultasche, neben der Schultasche, auf der Schultasche
  • Arbeitsblätter:  Teile ausschneiden lassen und damit arbeiten
  • Vergleiche mit Gegenständen (Körper) herstellen (Assoziationen):  2 Kirschen, 3 Eis, 4 Autoreifen, 5 Finger, 6 Eierschachtel, 7 Wochentage, 8 Spinnenbeine, 9 Kegelspiel, 10 Zehen
  • Ziffern einführen wie Buchstaben: Stationen mit Sand, Knetmasse, Fühlziffern, an die Tafel schreiben, mit Steinen legen...
  • Stabile Reihenfolge einüben mit verschiedenen Spielen Alle Kinder stehen, zählen bis 5 (das 5er Kind setzt sich hin), Es wird bis 6 gezählt, das 6er Kind macht eine Bewegung
  • Teppichfliesen anordnen lassen, umdrehen, Zahl nennen und die Kinder bis zu dieser Zahl gehen lassen, zuerst mit zählen; später nur noch in Gedanken.
  • Würfelbilder: Verschiedene Würfelspiele, um die Würfelbilder bis 6 zu trainieren, Erweitern durch zweiten Würfel,
    dann Würfel und Ziffernbilder verbinden
  • Fingerbilder: Wie viele Finger siehst du? Wie viele sind verdeckt? 


Check: Wann hat ein Kind gut ausgeprägte Vorläuferfertigkeiten?


  • es kann lang, kurz, gleich lang unterscheiden
  • es kann höher, niedriger unterscheiden
  • es kann größer, kleiner zuordnen und sortieren
  • es kennt die Begriffe:
  1.         mehr, mehr als, etwas mehr
  2.         weniger, weniger als, etwas weniger
  3.         kein, keinen, keine nichts
  4.         viele, alle
  5.         ist gleich viel
  6.         aufteilen, zerlegen
  7.         dazu geben, wegnehmen
  •  es kann in stabiler Reihenfolge bis 10 zählen
  • es kann von 10 rückwärts nach unten zählen
  • es kann die arabischen Zahlen bis 10 benennen
  • es kann die Ziffern 0-9 richtig schreiben
  • es kann eine Anzahl zur korrekten arabischen Zahl zuordnen
  • es kann Fingerbilder bis 10 auf einen Blick erkennen und selbst zeigen
  • es kann Würfelbilder ohne Abzählen benennen
  • es kann eine bestimmte Anzahl (bis 10) auf Anforderung geben
  • es kann Reihenfolgen bilden
  • es versteht, dass Mengen aus Teilmengen bestehen

Mehr zu lesen gibt es hier

November 1, 2022

Wenn Rechenaufgaben die altersgerechte Verbindung zwischen Alltag und Mathematik schaffen, sind sie auch lösbar. Häufig bezieht sich die Aufgabenstellung aber auf Situationen aus der Erwachsenenwelt – und hier liegt das Problem.

Oktober 31, 2022

Bei ca. 3 Prozent der Menschen liegt ein verminderter IQ vor. Sie benötigen eine spezielle Förderung, die individuell auf sie eingeht.

Oktober 30, 2022

Wenn die Kinder vor Schuleintritt gut vorbereitet werden, können die Vorläuferfertigkeiten in der ersten Schulklasse durch tägliche Kurzübungen wiederholt werden.
Es ist wichtig, die Fertigkeiten immer wieder zu trainieren. Sie sind die Vorbereitung auf den Zahlenstrahl, Zerlegung von Zahlen, Mengenverständnis, und die Sprache im Mathematikunterricht!