Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO

Lernstrategien aus dem Gedächtnistraining

Mit der POTENTIALO® Lernberatung den Schlüssel zum eigenen Gedächtnis finden.

Lernstrategien aus dem Gedächtnistraining

Wichtige Informationen zum Gedächtnis von POTENTIALO®

  • Wie wird Wissen abgespeichert?
  • Wie wird Wissen gefiltert?
  • Welche Mnemotechniken helfen wirklich?

POTENTIALO® zeigt Lernenden, wie sie von Gehirnbesitzern zu Gehirnbenutzern gemäß Vera F. Birkenbihl werden können.

Lerntechniken und Lernmethoden

Erreicht man durch Gedächtnistraining gute Schulleistungen?

Sobald Lernende verstanden haben, wie sie die Tipps aus dem Gedächtnistraining im Lernalltag integrieren können, entsteht ein regelrechter Lernbooster.
Wer dann noch mit Hilfe der Lernberatung für sich entdeckt, welche Lerntechniken ihm liegen, verbessert sich dauerhaft in der Schule.

Auditiver Lerntyp

Visueller Lerntyp

Wie kann POTENTIALO® Lernenden durch Gedächtnis-training helfen?

POTENTIALO® zeigt Kindern und Jugendlichen, dass man sein Gehirn wachsen lassen kann, indem man es trainiert. Wenn man etwas im Moment nicht kann, wird es durch Übung, Geduld und regelmäßiges Training möglich werden. Es kommt also auf die richtige Einstellung an.

Lernende können Angstsymptome währen einer Prüfung verspüren. Prüfungsangst kann sich erstmals im Alter von acht bis elf Jahren entwickeln, wenn das Selbstwertgefühl aufgrund schlechter Leistungsbewertung beeinträchtigt wurde.
Es ist wichtig, dass der Lernende trainiert, mit seinen Ängsten produktiv umzugehen. Leichte Erregung erhöht den Wachheitsgrad, die Aufmerksamkeit, die Konzentration und das Reaktionsvermögen. Gedächtnistraining und Mnemotechniken sind hier sehr wirksam.

Beispiele:

Mind-Mapping ist eine großartige Lernmethode für den visuellen und den motorischen Lerntyp. Ausgehend von einem Lernbegriff (ZENTRALTHEMA) gruppiert man eine Reihe von Begriffen (UNTERTHEMA), die unbedingt zu dem Thema gehören um den zentralen Begriff herum, wobei jeder weitere Begriff weitere Begriffe (Information 1,2,3,…) hervorbringt. Mit dem Mind-Map sortieren sich die Gedanken wie von selbst automatisch. Themen lassen sich bis in die Tiefe erschließen und was man sich durch die klare Struktur auf dem Blatt Papier erarbeitet hat hilft beim strukturierten Lernen.

KAWA® nach Birkenbihl: Als erstes schreibt man mit großen Buchstaben das Thema in die Mitte. Am besten nimmt man übrigens das Blatt dazu immer quer. Nun lässt man die Gedanken schweifen und überlegt, was einem zu dem Begriff einfällt und was wichtig ist, aufgeschrieben zu werden. Die Schwierigkeit dabei: Das Aufgeschriebene muss mit einem der Buchstaben beginnen, die in der Mitte stehen. Je kleiner der Begriff, desto weniger Buchstaben hat man zur Verfügung und desto mehr nachdenken muss man. Hier ist es der Mangel an Buchstaben, die ein Thema intensiver durchdenken lassen als es eine ABC- Liste tut. Ziel sollte es sein, zu jedem Buchstaben einen passenden Begriff zu finden.

POTENTIALO® arbeitet mit der Universität Münster zusammen. Hier können wir unter anderem die Lese-und Schreibkompetenz Ihres Kindes testen und einen individuellen Förderplan erstellen.

Lernserver

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Juni 20, 2020

Schreiben lernen nach Gehör oder reinem Silbenschwingen funktioniert nicht. Lesen Sie hier, warum.

Juni 1, 2020

Von den Anfängen der Schrift bis heute gab es nur ein Ziel: Schriftliche Kommunikation möglichst vielen Menschen verfügbar zu machen.

Mai 31, 2020

Die Vermittlung einer korrekten Rechtschreibung wird heutzutage irgendwie nicht mehr ernstgenommen. Das ist ein Fehler, der sich bald rächen wird.

"Lernen macht Spaß"

Sabine Gessenich