Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO

Lernstrategien mit POTENTIALO ®

Lernmotivation entsteht auch durch die richtige Anwendung von Lernstrategien und Lerntechniken.

  • Home
  • /
  • Lernstrategien

Für jede Aufgabenstellung einen individuellen Lösungsansatz

Sie oder Ihr Kind haben Probleme in Schule, Ausbildung oder Beruf?


Hier kann ich Ihnen helfen. Sie bekommen von mir:

  • Motivation und Stärke
  • Lerntechniken und Lernstrategien
  • Tipps gegen Prüfungsangst
  • Prüfungsvorbereitung, auch für Nachprüfungen im Studium
  • Abiturvorbereitung
  • Hilfe beim Homeschooling
  • Wissen zum Sozial-emotionalen Lernen
  • Elternbegleitung
    Rechtschreibtraining

Individuelle Lernberatung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Sie oder Ihr Kind haben Probleme beim Lesen und Schreiben?


Gerne begleite und unterstütze ich Sie:

Ihr Kind macht die ersten Gehversuche in Sachen Lesen und Schreiben. Hier zeige ich Ihnen, wie Sie dafür sorgen, dass von Anfang an alles richtig läuft.

Das reguläre schulische Angebot bei Ihrem Kind greift nicht und der Zug scheint bereits abgefahren zu sein? Auch hier ist es noch möglich, dass Ihr Kind sich mit meiner Förderung einen Zugang zu Sprache und Schrift verschafft.

Für Nicht-Muttersprachler ist das Lesen und Schreiben in der deutschen Sprache eine besondere Herausforderung. Auch hier kann ich Ihnen helfen.

Passgenaues Rechtschreib-Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Zusammenarbeit mit der Universität Münster

Sie sind eine Schule und möchten das Schreib- und Leseverhalten Ihrer Schüler und Schülerinnen verbessern?


Gerne bin ich Ihre Partnerin für ein umfassendes Trainingsprogramm an Ihrer Schule. Dies beinhaltet:

  • Screening
  • Interpretation von Diagnose – Ergebnissen
  • Entwicklung von Förderkonzepten
  • Verknüpfung des schulischen Unterrichts mit Nachmittagsförderung
  • Begleitende häusliche Unterstützung

Ausbildung von Tutoren an Ihrer Schule gemäß dem LRS-Training der Universität Münster

Was haben Lerntechniken mit Lernmotivation zu tun?

Wenn das Lernen schwerfällt, ist die Motivation nicht besonders groß, sich mit Lerninhalten zu beschäftigen. Aber wer das Lernen gelernt hat, kann beim Lernen Prioritäten setzen. Es fällt dann leichter, sich mit weniger interessant erscheinenden Lerninhalten zu befassen, weil man weiß, wo man Anknüpfungsmöglichkeiten zu bereits erlernten Themen findet.

Was tun gegen Prüfungsangst?

Angst vor einer Prüfung entsteht, wenn man unsicher ist, ob man genug gelernt hat. Häufig spielen auch unangenehme Erinnerungen an vergangene Prüfungen eine Rolle. Es ist deshalb wichtig, sich rechtzeitig einen Überblick über den Prüfungsstoff zu verschaffen und die Inhalte von wichtig zu weniger wichtig zu sortieren. Je nach Lerntyp fällt das manchmal schwer. Die Folge ist, dass man manchmal sogar zu viel lernt und am Ende völlig erschöpft in die Prüfung geht. Man kann dann gar nicht mehr zeigen, was man wirklich weiß. Besonders wenn frühere Prüfungssituationen noch unangenehm nachwirken, sollten Sie sich professionelle Hilfe suchen. POTENTIALO® arbeitet in diesen Fällen mit Methoden des DVNLP, um Ängste und Stress aufzulösen. Ergänzend wird mit Ihnen ein professioneller Lernplan erarbeitet, der zu Ihrem Lerntyp passt. Häufig reichen bereits drei Beratungstermine, damit Sie bestens vorbereitet und entspannt in die Prüfung gehen.

Sebastian L.

Student

Zur Vorbereitung meines 2. Jura-Staatsexamens habe ich mir Frau Gessenich zur Unterstützung an die Seite geholt. Zum damaligen Zeitpunkt war ich gerade an einem absoluten Tiefpunkt angelangt und bekam richtig Angst vor dem immer näher auf mich zukommenden Prüfungstermin.
Weil ich es praktisch und zeitsparend fand, entschied ich mich für die Buchung der Online-Lernberatung. Schade, dass ich meinen Lerntyp nicht schon während der Schulzeit erfahren habe. Wenn ich die Besonderheiten des auditiven Lerntyps damals schon kennen gelernt hätte, wäre es mir viel leichter gefallen, schon früher in meinem Leben für mich passende Lerntechniken auszuprobieren.
Bereits im ersten Beratungstermin verstand ich, warum es mir so schwer fällt, bezüglich des Lernstoffes Prioritäten zu setzen. Gleichzeitig wurden mit mir persönliche Lernstrategien erarbeitet, die ich bis zum nächsten Termin ausprobierte, um sie dann gemeinsam mit Frau Gessenich weiter auf meine Bedürfnisse anzupassen.
Besonders gut hat mir die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung gefallen. Frau Gessenich konnte genau mit mir gemeinsam aufspüren, wo meine Ängste herkommen und half mir, diese mit passenden Techniken zu bearbeiten. Die mündliche Prüfung ist echt sehr gut gelaufen. Zu Beginn war ich ziemlich nervös, aber das hat sich dann schnell gelegt.


Deshalb sage ich: 

Vielen Dank für die vielen guten Tipps und die sehr guten Coachings!“

Wie motivieren Sie eigentlich Kinder und Jugendliche, Frau Gessenich?

Die Kinder und Jugendlichen, die zu mir kommen, haben in Bezug auf ihre schulischen Erfahrungen meist schon einen unerfreulichen Weg hinter sich. Leider gelingt es in unseren Schulen nur selten, Lernende in ihren Stärken zu fördern. Stattdessen wird ihnen gerne aufgezeigt, was sie alles nicht können. Lehrpläne müssen eingehalten werden und Noten sind leider immer noch ein notwendiges Übel in unserem Schulsystem. Wenn Lernende das Gefühl haben, nicht gut genug zu sein, nagt das an ihrem Selbstwertgefühl. Die Eltern sind zusätzlich unter Druck, wenn sie von der Schule über die Unzulänglichkeit der Schulleistungen ihres Kindes informiert werden – meist mit dem Unterton, dass sie als Eltern verantwortlich sind, da irgendwie Abhilfe zu schaffen. Dies hat zur Folge, dass sich das gesamte Familienleben nur noch um das Thema Schule dreht. Genau hier setzt meine Arbeit an. Die Eltern und Kinder verstehen schnell, dass es bei einer Lernberatung jetzt erst einmal komplett um ihre Belange geht. Nicht um Noten und auch nicht um das, was die Lehrenden wollen und meinen. Wir erarbeiten gemeinsam die Stärken des Kindes und finden anschließend die wirklichen Ursachen für mögliche Lernschwierigkeiten heraus. Meistens entstehen dabei sehr konstruktive Gespräche zwischen Eltern und Kind. Da Kinder nicht von Natur aus desinteressiert sind, etwas zu lernen, ergeben sich häufig sehr gute Lösungsansätze für die jeweiligen Probleme. Mein Rezept: Wer sich voll und ganz angenommen fühlt, ist leicht zu motivieren Veränderungen vorzunehmen, die sein Leben einfacher machen.

Alexander R.

Student

Wir waren mit unserem Sohn bei der Lernberatung.
Nicht, weil er Lernschwierigkeiten hat, sondern weil er seine vorhandenen Stärken nicht umzusetzen wusste. Beim Gespräch wurden viele wichtige Dinge besprochen, um ihn zu unterstützen.
Aber noch wichtiger war für uns, dass er als Kind ernst genommen wurde. Oftmals hört man immer nur "gute Ratschläge", die ich auch mit Google finden kann. Nicht so bei der Lernberatung Ingelheim.
Sabine nimmt sich wirklich viel Zeit für Kinder und Eltern, um auf den eigentlichen Kern des Problems zu kommen. Und sie zeigt viele verschiedene Lösungsansätze auf, die sowohl den Eltern, vor allem aber den Kindern helfen.


Weiter so! Und nochmals danke!

Warum ist Rechtschreibung überhaupt wichtig?

Um in den weiterführenden Schulen und im Leben zurechtzukommen, ist es enorm wichtig, ein gut ausgebildetes Textverständnis zu haben. Dieses entsteht, wenn man sich gerne mit geschriebenen Worten beschäftigt. Schreiben und lesen lernen sind eng miteinander verknüpft. Kinder, die unsicher in der Rechtschreibung sind, haben auch keine Lust, zu lesen. Beides ist gleichermaßen anstrengend für sie.

Ist Lese-Rechtschreib-Schwäche eine Frage der Intelligenz?

Die Antwort ist definitiv „Nein.“

Es gibt auch hochbegabte Kinder mit LRS. Allerdings müssen Sie sich nicht mit der Situation abfinden, wenn bei Ihrem Kind LRS diagnostiziert wurde.

POTENTIALO® bietet Ihnen kompetente und professionelle Hilfe.

Wie funktioniert das POTENTIALO®- Rechtschreibtraining?

Über die Hälfte der deutschen Worte werden anders gehört und gesprochen, als man sie schreibt. Deswegen funktionieren Rechtschreibmethoden, wie Schreiben nach Gehör oder Gefühl nicht wirklich gut.

POTENTIALO® arbeitet mit einer Visualisierungsmethode aus den USA und die Kinder lernen, sich Worte als Wortbild in ihrem Gedächtnis abzuspeichern. Ein zehnminütiges Training über 4-6 Wochen reicht aus, um das Kind für diese neue Wahrnehmungsmethode zu sensibilisieren.

Wie kann mein Kind mit dem POTENTIALO®-Rechtschreibtraining seine Lücken aufarbeiten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie als Eltern vorgehen können.

Die erste Möglichkeit ist, dass Sie sich selbst einen Überblick über die häufigsten Fehler Ihres Kindes machen und eine individuelle Fehlerliste erstellen. Die Worte auf dieser Liste übertragen Sie auf Karteikarten und üben diese mit Ihrem Kind. Die Visualisierungsmethode sowie die genaue Vorgehensweise zur Fehlerliste inklusive der häufigsten Fehlerfallen der deutschen Sprache beschreiben das POTENTIALO®-Arbeitsbuch ‚Kinder in Rechtschreibung stark machen‘ oder der ausführliche Kurs zu diesem Thema.
Sehr viele Familien arbeiten erfolgreich und eigenständig nach dieser Methode. Häufig buchen Eltern sich eine einmalige Online-Einweisung und kommen dann gut zurecht.

Falls Sie eine gezielte Diagnose, einen wissenschaftlich ausgearbeiteten Förderplan sowie gezielten Förderunterricht für Ihr Kind wünschen, kommt vielleicht die zweite Möglichkeit für Sie in Frage. POTENTIALO® ist Partner der Universität Münster und testet für Sie über den Lernserver der Universität Münster die Lese-und Rechtschreibkompetenz Ihres Kindes. Schwächen werden so direkt erkannt und in einen individuellen Förderplan für Ihr Kind aufgenommen, damit POTENTIALO® Ihrem Kind helfen kann, seine Fähigkeiten im Lesen und Schreiben schnell zu verbessern.

Warum arbeitet POTENTIALO® mit dem Lernserver der Universität Münster zusammen?

Der Lernserver bietet mir als Lernberaterin und Ihnen als Eltern ein Optimum an Fördermöglichkeiten. Kein anderes Programm bietet eine qualifizierte Diagnose des Lernstandes im Lesen und Schreiben mit einem genau darauf abgestimmten Förderplan. Die individuellen Fördermaterialien helfen Ihrem Kind zusätzlich, ein eigenes Verständnis zum Aufbau der deutschen Rechtschreibung zu entwickeln. Durch eine Nachtestung werden die individuellen Lernfortschritte dokumentiert.

Warum bietet POTENTIALO® keine Gruppenförderung für Rechtschreibung an?

Kinder und Jugendliche mit LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche) haben meistens schon viele Frustrationen und Demütigungen aufgrund ihrer mangelnden Lese- und Schreibkompetenz erlebt, bis wir mit dem Training anfangen. Für den Lernerfolg spielen Persönlichkeitsmerkmale, Umfeld, aktuelle Befindlichkeit und Konzentrationsfähigkeit des Lernenden eine Rolle. Zusätzlich muss noch auf den individuellen Lerntyp Rücksicht genommen werden. Damit sichergestellt ist, dass die Förderung passgenau zur Diagnose der Münsteraner Rechtschreibanalyse erfolgt, finden die POTENTIALO® Trainings in Einzelterminen statt.

DVNLP
Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO. Mehr Infos anzeigen.
Lernserver

Sie sind unsicher, was Ihrem Kind am besten helfen kann, seine Rechtschreibfähigkeit zu verbessern?

Sie können hier gerne mit mir vorab unverbindlich einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren, bei dem wir über Ihre Aufgabenstellung sprechen. Suchen Sie sich dafür einfach im Kalender einen freien Termin aus