Zusammenhang von Aufmerksamkeit, Konzentration und Motivation

Aufmerksamkeit und Konzentration hängen immer auch von der Motivation ab. Die Ausrichtung der Aufmerksamkeit ist ein aktiver Steuerungsprozess und keine angeborene Fähigkeit, sondern ein Reifungsprozess oder eine Haltung, die Kinder beim Spielen und in der Schule erst lernen. Zwar bringen Kinder die Grundlage zur Aufmerksamkeitsausrichtung mit auf die Welt, die Intensität und Dauer muss sich aber noch entwickeln. Sie ist abhängig von der Wahrnehmungsfähigkeit und beides kann trainiert werden. Die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit auf ein Thema zu lenken ist die Voraussetzung sich auf dasselbe zu konzentrieren und ‚dranzubleiben‘. Konzentration ist die willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine derzeit ausgeübte oder anstehende Tätigkeit beziehungsweise Aufgabe. Konzentration erfordert geistige Energie

schuljunge kann sich nur schwer wach halten

und lässt mit der Zeit nach, sodass man üblicherweise unter Konzentration die Fähigkeit zum Aufrechterhalten eines entsprechenden Aufmerksamkeitsniveaus versteht. Die Aufmerksamkeit auf eine Sache auszurichten, hängt von vielen Bedingungen beziehungsweise Motivationsfaktoren ab, wie Stimmung, Umgebung, Können und ob das Thema interessant ist.