Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Lernberatung mit POTENTIALO® 

 19‑Okt‑2021

Von  Sabine Gessenich

Für wen ist die Lernberatung geeignet?

Die POTENTIALO®-Lernberatung ist grundsätzlich für Lernende aller Altersstufen geeignet. 

Wie und wo findet die Lernberatung statt?

Das POTENTIALO®-Lernmobil kommt zu Ihnen nach Hause und die Beratung in Ihrer gewohnten Atmosphäre schafft eine entspannte Grundlage für das gemeinsame Gespräch . 

Über welchen Zeitraum erfolgt die Beratung?

Eine Lernberatung unterscheidet sich von klassischer Nachhilfe oder Lerntherapie. Im Lernberatungsgespräch identifizieren wir gemeinsam mögliche Gründe für vorliegende Lernprobleme und Sie erhalten Lösungsvorschläge. Der Beratungszeitraum erstreckt sich über einige Monate und die Einzeltermine erfolgen in einem Abstand von 4 bis 6 Wochen. Manchmal ergibt sich auch schon durch eine einzelne Beratung eine wirksame Veränderung der Situation.

Nach welchen grundsätzlichen Kriterien arbeitet POTENTIALO®?

  • Erstgespräch und Anamnese mit ganzheitlicher Betrachtungsweise
  • Lerntypbestimmung
  • Vermittlung von Lernstrategien und Lerntechniken
  • Anleitung zum selbstgesteuerten Lernen
  • Erarbeitung von Zielen
  • Vertrag jederzeit kündbar

Lesen Sie hierzu auch die Empfehlung für Lernberater:innen vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung.

Mehr zu lesen gibt es hier

26 Mrz 2022

Kinder können erst nach dem 7.-8. Lebensjahr verstehen, was mit den Einheiten Meter, Zentimeter oder Millimeter gemeint ist. Es fehlt ihnen das Verständnis, dass eine Einheit einheitlich normiert ist – es ist für sie häufig zu abstrakt.

20 Mrz 2022

Lernstörungen sind bei Autisten keine Seltenheit. Gemäß entsprechenden Studien zeigen 70 Prozent der Jugendlichen aus dem Autismus Spektrum zumindest eine Beeinträchtigung im Bereich der Lese-Technik, des Leseverständnisses, der Rechtschreibung, der Kompetenzen bei den Grundrechenfertigkeiten oder bei mathematischen Schlussfolgerungen .

11 Mrz 2022

Wenn Zahlen verdreht werden, ist häufig noch kein Verständnis für den Stellenwert vorhanden. Es lohnt sich, die Fehler von Schülern genau anzuschauen, um festzustellen, wofür genau sie noch ein Verständnis entwickeln müssen. Die einfache Aufforderung: „Rechne noch einmal nach!“, hilft nicht unbedingt weiter.