Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO https://potentialo.de/wp-admin/index.php
.st0{fill:#FFFFFF;}

Mathematische Förderung bei vermindertem IQ 

 31‑Okt‑2022

Von  Sabine Gessenich

Was bedeutet IQ Minderung?

Betroffene mit einer leichten Intelligenzminderung sind schulfähig. Eine leichte Intelligenzminderung (IQ 50-69) entspricht dem Alter eines 9-12-jährigen Kind und eine mittelgradige Intelligenzminderung (IQ 35-49) entspricht dem Intelligenzgrad von 6–9-Jährigen. Die Ursache für eine Intelligenzminderung kann viele Gründe haben und häufig nicht direkt zugeordnet werden:

  • genetisch
  • Pränatal (Erkrankung, Medikamente, Nikotin, Alkohol,)
  • Frühgeburt/niedriges Geburtsgewicht
  • Komplikationen während der Geburt, wie zum Beispiel Sauerstoffmangel
  • Postnatal (Erkrankungen, Stoffwechselstörungen, Traumata, usw.)

Lernen und IQ Minderung

In Bezug auf das mathematische und auch das sonstige Lernen sollte man sich bei Kindern mit IQ-Minderung realistische Ziele setzen. Eine ganzheitliche Betrachtung hilft bei der Überprüfung, was für das Kind gerade jetzt und auch in Zukunft für sein Leben wichtig ist. Wichtige Faktoren sind die Verbesserung von Sprache, der Merkfähigkeit, sowie der Konzentration und der Eigenmotivation. Es hilft, alle Sinne in den Lernprozess einzubeziehen. Je konkreter die Beispiele sind, die möglicherweise auch in Handlungen eingebaut werden, desto eher fördert dies das Vorstellungsvermögen der Lernenden mit vermindertem IQ. Aufgrund der häufig eingeschränkten Denkflexibilität muss der Lehrende/Trainer kreativ sein und Methoden herausfinden, die dem Lernenden eingänglich sind. Weniger ist häufig mehr, und „kleinschrittig“ im wahrsten Sinne des Wortes das Zauberwort.

Tipps und Tricks für Lehrende und Trainer

  • Direkte und konkrete Anweisungen geben
  • Vorgangsweisen selbst entdecken lassen
  • Mehr Übung und Wiederholung von Faktenwissen
  • Nicht mit Faktenabruf „stressen“
  • Das Training braucht eine sehr hohe Individualisierung
  • Der Trainierende braucht viel Geduld und muss sich immer wieder neu auf den Lernenden einlassen
  • Die Leistungen sind immer wieder schwankend

Mehr zu lesen gibt es hier

November 1, 2022

Wenn Rechenaufgaben die altersgerechte Verbindung zwischen Alltag und Mathematik schaffen, sind sie auch lösbar. Häufig bezieht sich die Aufgabenstellung aber auf Situationen aus der Erwachsenenwelt – und hier liegt das Problem.

Oktober 31, 2022

Bei ca. 3 Prozent der Menschen liegt ein verminderter IQ vor. Sie benötigen eine spezielle Förderung, die individuell auf sie eingeht.

Oktober 30, 2022

Wenn die Kinder vor Schuleintritt gut vorbereitet werden, können die Vorläuferfertigkeiten in der ersten Schulklasse durch tägliche Kurzübungen wiederholt werden.
Es ist wichtig, die Fertigkeiten immer wieder zu trainieren. Sie sind die Vorbereitung auf den Zahlenstrahl, Zerlegung von Zahlen, Mengenverständnis, und die Sprache im Mathematikunterricht!