Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Der ultimative Leitfaden zum Loben von Kindern 

 Juli 23, 2019

Von  Sabine Gessenich

Lobe für: Bemühungen, Strategien, Fortschritte, Anstrengung, Ausdauer, sich einer Herausforderung stellen, aus Fehlern lernen

 
Nicht für: Intelligent sein, Begabt geboren sein, fehlerfrei sein
Verwende die Kraft des „noch nicht“ Sage: Du kannst es „noch nicht“ tun. Du weißt es „noch nicht“. Wenn du lernst und übst, wirst du es können
Misserfolge und Fehler = Lernen

Sage: „Fehler helfen dir, dich zu verbessern.“ „Du kannst aus deinen Fehlern lernen.“ „Lass uns sehen, welche anderen Strategien du ausprobieren kannst.“


Erkennen der eigenen Denkweise:
Achte auf dein eigenes Denken und die Botschaften, die du mit deinen Worten und Taten übermittelst.
Frage: „Was hast du heute getan, das dich zum Nachdenken gebracht hat?“ „Welche neuen Strategien hast du ausprobiert?“ „Welchen Fehler hast du gemacht, der dich etwas gelehrt hat?“ „Was hast du versucht, das heute schwer war."

 
Spezifisches Lob aussprechen (Beispiele):
„Großartige Leistung! Du musst wirklich hart gearbeitet haben. Du hast viel geübt und deine Verbesserung zeigt das.“ „Du hast alle möglichen Strategien an diesem mathematischen Problem aus- probiert, bis du es endlich verstanden hast.“

„Du bist an deinem Schreibtisch geblieben, du hast deine Konzentration bewahrt und du hast weitergearbeitet.“ „Du hast nicht aufgegeben, als es schwierig war. Siehst du, du hast mehr gelernt und deine Note in diesem Test ist besser.“

„Du hast verschiedene Methoden ausprobiert und herausgefunden, wie man das Problem löst.“

„Du bleibst dran und jetzt verstehst du es wirklich.“