Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Depression – wie Lehrende Kinder vor Depressionen bewahren können 

 Juli 11, 2019

Von  Sabine Gessenich

"Gemäß Zahlen der deutschen Stiftung Depressionshilfe sind bereits Kinder im Vor- und Grundschulalter von Depression betroffen.

Aktuell erkranken etwa 3-10 % aller Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren an einer Depression."

Depression

Die Tendenz bei Kindern und Jugendlichen, eine Depression zu entwickeln, ist steigend!

Was sind die Grundbedürfnisse von Kindern und wie können wir sie ihnen erfüllen?

Kinder brauchen Vorbilder und müssen sich akzeptiert fühlen. Pädagogen können sich hier einbringen, indem sie sich um ihre Schützlinge sorgen und fair handeln.

Wenn sie sich Zeit nehmen, ihre Stärken zu entdecken und Lernende dadurch Anerkennung bekommen, wirkt sich das nicht nur auf ihr Selbstbewusstsein aus, sondern auf das Zusammengehörigkeitsgefühl der ganzen Gruppe / Klasse. 

Dies ist eine ideale Vorbereitung für zwischenmenschliche Interaktionen in allen Bereichen und es fördert die Problemlösungskompetenz der Kinder. So kann Depression verhindert werden.

Lehrende sollten darauf achten,  für Kinder und Jugendliche angemessene Verantwortung zu übertragen. Wenn Sie zusätzlich die Sicherheit einer geschützten Umgebung bieten, haben sie wertvolle Maßnahmen für die seelische Gesundheit und den Erfolg der ihnen anvertrauten Kinder ergriffen.