Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Zeitsparende Hacks 

 November 15, 2020

Von  Sabine Gessenich

Tipps für Jugendliche und Erwachsene


Wir alle versuchen, an einem Lern- oder Arbeitstag so viele Stunden wie möglich "produktiv" zu sein. Ob du das wirklich bist, hängt weniger von der Zeit ab, sondern mehr von deiner Konzentration, deiner Motivation und deinem allgemeinen Wohlbefinden. Dies sind einige der besten zeitsparenden Hacks für einen produktiven Tag.


Entscheide, was wichtig ist

Die 2-Minuten-Regel: Wenn du etwas (wie das Beantworten einer E-Mail oder einen Arbeitsauftrag) in 2 Minuten erledigen kannst, mach es sofort

Die 5-Minuten-Regel: Wenn du zögerst, mit einer Aufgabe anzufangen, nimm dir vor, wenigstens für 5 Minuten daran zu arbeiten. Du wirst feststellen, dass dir der Einstieg so leichter fällt und du meistens auch dranbleiben kannst.

Wähle dir täglich eine Tätigkeit, die zu einem deiner übergeordneten Ziele beiträgt und führe diese jeden Tag aus

Wenn du abgelenkt bist, schreibe oder spreche deine Gedanken oder To-Do‘s in dein Notizbuch und arbeite dann weiter

Plane deinen Tag gleich morgens und schreibe für jeden Tag ein kurzes Tagesprotokoll. Das hilft dir zu priorisieren, nutzlose Aufgaben zu streichen und das zu tun, was wichtig ist

Blocke Zeit

Mache 30 Minuten lang nur die anstehende Aufgabe. Sonst nichts: keine Telefone, keine E-Mail, keine Gespräche mit Menschen, kein Facebook

E-Mail-Planung und Posteingang: Lies deine E-Mails nicht als erstes am Tag, lese sie nicht am Abend (um dir nicht den Abend zu verderben), und versuche, sie nur dreimal am Tag zu lesen: um 11 Uhr, 14 Uhr und 17 Uhr. Der E-Mail-Posteingang ist keine To-Do-Liste. Lösche oder archiviere die E-mail nach dem Lesen und erstelle dir zuvor die entsprechende Aufgabe in einem Referenzdokument.

Priorisiere

Nimm dir pro Tag drei wichtige Aufgaben vor

Beginne mit der wichtigsten Aufgabe am Vormittag

Nicht jede Aufgabe ist gleich wichtig. Eine Aufgabe bei der Arbeit könnte wichtiger sein als beispielsweise das Einkaufen. Setze also Prioritäten für Aufgaben - Kategorie 1 (hohe Alarmbereitschaft), 2 (mittlere Alarmbereitschaft) und 3 (niedrige Alarmbereitschaft).

Halte es einfach


Je mehr Zeit du damit verbringst, dein Leben zu organisieren, desto weniger Zeit verbringst du damit, es zu leben. Trotzdem solltest du die Dinge aufschreiben.
 Erstelle dir ein gutes Ablagesystem und leere deinen Posteingang konsequent. Das reduziert die Zeit, die du für die Suche nach Dokumenten an verschiedenen Orten aufwenden musst.Schalte Störquellen aus
Schalte Nachrichten-Aktualisierungen aus. Der Erhalt ständiger Warnungen, wenn neue E-Mails oder Sofortnachrichten eingehen, kann eine große Ablenkung sein. Obwohl es wichtig sein kann, auf manche Angelegenheiten zu reagieren, können die meisten Dinge warten.

Setze dir Ziele und Zeitlimits


Diese zeitsparende Technik ist ziemlich unkompliziert. Für Aufgaben, die chronisch mehr Zeit in Anspruch nehmen, als du erwartet hattest, setze ein vernünftiges Zeitlimit für die Bearbeitung und halte dich daran.

Lernberatung zum ganzheitlichen Lernen

Wie du deine Lerngewohnheiten verbesserst

Der Begriff Ganzheitliches Lernen verändert grundlegend, wie du den Lernprozess betrachtest und wie du Informationen aufnimmst.

Lernstrategien: Wie du dir Gelerntes besser merken kannst

Die meisten Menschen denken, dass häufige Wiederholungen der Schlüssel für gutes Lernen sind. Allerdings reicht das nicht aus. Wichtig ist die Art und Weise, wie der Lernstoff für das spätere Abrufen aufbereitet wird. Wie kann man sich also etwas schnell merken?

Dein lebenslanges Lernen beginnt jetzt!

Versuche, jeden Tag oder jede Woche mindestens 5-10 Ideen in den Bereichen zu entwickeln, die dir wichtig sind.