Erfahrungen & Bewertungen zu Lernberatung Ingelheim - POTENTIALO
.st0{fill:#FFFFFF;}

Persönliches Wachstum führt zu Erfolg und Zufriedenheit 

 November 15, 2020

Von  Sabine Gessenich

Tipps für Jugendliche und Erwachsene

Persönliches Wachstum ist eine Reise, die nie abgeschlossen ist. Persönliches Wachstum ist für deine langfristige Zufriedenheit und deinen Erfolg unerlässlich.

Der Mensch schreckt von Natur aus vor allem zurück, was ihm möglicherweise schmerzhaft oder überaus schwierig erscheint. Es ist bequemer, in den eigenen Routinen zu verharren, als uns von innen heraus zu motivieren, unsere persönlichen Grenzen in Bezug auf unsere Fähigkeiten neu auszuloten. So werden wir leicht einseitig und blockieren unser persönliches Wachstum. Eine Herausforderung, dich schnell weiterzuentwickeln könnte sein, dass du von Menschen umgeben bist, die klüger sind als du. Die Möglichkeit zu versagen, könnte ein Ansporn für dich sein. Stehe niemals still, nur weil du unsicher bist, was du tun sollst oder nicht weißt, wie du bekommen kannst, was du willst. Gehe in Aktion und frage dich in jedem Moment was du tun kannst. „Welchen Schritt kann ich in diesem Moment richtig machen (wie klein auch immer), um meinem Ziel näher zu kommen?". Dann machst du es, lernst es und wiederholst es. 

Solltest du einmal versagen, gehe stolz erhobenen Hauptes durch diese Situation.

Scheitern kann man auch einüben, indem man sich bewusst Situationen aussetzt, in denen der Erfolg nicht garantiert ist. Gehe ein paar Risiken ein und akzeptiere das Scheitern, wenn es passiert... und ja, Scheitern wird höchstwahrscheinlich passieren, und das ist selbst den Besten von uns passiert, aber der Unterschied zwischen denen, die erfolgreich sind, und denen, die mittelmäßig sind, besteht darin, wie sie mit dem Scheitern umgehen und was sie daraus machen wollen. Das sind oft die Zeiten, in denen wir am meisten lernen. 

Fange einfach an. Egal, was du versuchst zu lernen, es wird nicht alles nur Spaß und Spiel sein. Entscheide, was du lernen möchtest und schließlich wirst du an einen Punkt gelangen, an dem du entscheiden kannst, ob es sich für dich lohnt, weiterzumachen. Denke regelmäßig über das Leben nach. Das könnte bedeuten, ein Tagebuch zu führen. Frage dich, ob das was du heute tust, dich deinem Ziel nahebringt. Frage dich, was du in Zukunft tun möchtest. Manchmal verlieren wir unsere Ziele auch aus den Augen, weil das Leben passiert und müssen entscheiden, ob wir einen bestimmten Weg weitergehen oder unsere Ziele neu definieren wollen.

Werde Experte / Expertin für ein Thema 

Den Weg, ein Experte oder eine Expertin zu werden, kennt keine Abkürzungen. Nur direkte Wege. Die meisten Menschen nehmen sie nicht, weil sie Angst machen. Dinge, die wie Abkürzungen aussehen, sind in der Regel als ‚weniger Arbeit‘ getarnte Umwege.

Du musst nicht der führende Experte oder Expertin für ein Thema sein, um von dem, was du weißt, zu profitieren. Ausreichend Expertise zu besitzen, heißt genug zu wissen oder gut genug zu sein, um deine Ziele zu erreichen, wie bescheiden oder wie großartig sie auch sein mögen. Du kannst deine Expertise auf einer Skala von eins bis zehn betrachten. Wenn du eine zwei oder drei auf der Skala bist, kannst du Menschen helfen, die eins oder zwei sind. Wahrscheinlich bist du in der Anfangsphase des persönlichen Wachstums sogar besser geeignet, zu helfen, als eine Person mit zehn auf der Expertenskala. Weil du noch besser weißt, wie ein Anfänger ‚tickt‘. Ein echter Experte muss sowohl über Fachwissen (Lernen aus Büchern) als auch über Erfahrung (Praxis in der realen Welt) verfügen. Du brauchst auch ein gewisses Maß an Konzentration, um dich auf anstehende Aufgaben zu konzentrieren.

Hier können dir folgende Schritte helfen:

1. beginne ganz klein.

2. nimm immer nur eine Änderung auf einmal vor.

3. sei präsent und genieße die jeweilige die Aktivität (konzentriere dich nicht auf die Ergebnisse)

4. sei dankbar für jeden Schritt, den du machst. 

5. hole dir Hilfe von außen (ein Mentor kann dir helfen, deine Leistung einzuschätzen und schnelle Antworten darauf zu finden, wie du dich verbessern kannst) 

6. Erlaube dir, Fehler zu machen. Die Angst vor dem Versagen könnte der größte Gegner sein, mit dem du auf deinem Weg zum Lernen neuer Dinge konfrontiert wirst. 

 

Lerne anders zu denken 

Einige der erfolgreichsten Menschen, die wir heute kennen, haben diese eine Eigenschaft: die Bereitschaft, Mainstream-Ideen in Frage zu stellen. Einer der wirklichen Schlüssel für persönliches Wachstum, um das Beste aus dem Leben zu machen, ist die Bereitschaft, anders zu denken als die meisten Menschen. Das bedeutet, dass man bereit sein muss, das, was die meisten Menschen tun, in Frage zu stellen. Es bedeutet, den Mut zu haben, etwas anderes zu versuchen. Es bedeutet, dass man den Mut haben muss, sich von der Masse abzuheben und nicht den sicheren Weg zu gehen. Die meisten Menschen gehen den sicheren Weg, weil sie Angst haben, anders zu sein und zu versagen. Wenn man nichts Außergewöhnliches tut, kann man sich nicht blamieren. Aber dann verpasst man das Erstaunliche. Wenn man nie aus der Masse herausragt, wird man immer durchschnittlich sein. Aber die Menschen, die auffallen, sind diejenigen, die sich profilieren, die innovativ sind und entdecken, die die Freiheit des Erforschens und Erfindens lernen. Wenn du dich bei der Bewerbung um eine Stelle hervorhebst, wirst du eher wahrgenommen werden. Wenn du das nicht tust und meinst, auf Nummer sicher gehen zu müssen, wirst du wahrscheinlich ignoriert. Und doch gehen die meisten Menschen auf Nummer sicher: -Die meisten gehen zur Schule und dann studieren sie, weil alle anderen das auch tun. Sie wissen nicht, was sie wirklich tun wollen, warum also nicht den traditionellen Weg gehen? Es ist gut, andere Optionen zu prüfen. -Die meisten Leute bekommen einen Job und bleiben dabei, weil das die traditionelle Art ist, seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Andere sind vielleicht Einzelunternehmer oder gründen ein kleines Unternehmen und wagen es, etwas Neues zu schaffen und ein Leben zu führen, das ihnen am Herzen liegt. 

Wie geht „anders denken“?

Wenn du eine ungewöhnliche Idee hast, denke darüber nach. Anstatt sie direkt wegzuschieben, überlege dir, was sie dir bringen könnte. Lasse die Emotionen und die Abwehrhaltung los, die aufkommen Wenn dir jemand sagt, dass du etwas soundso machen sollst, überlege, ob dies wirklich der beste Weg ist. Gibt es vielleicht andere Möglichkeiten? Probiere verschiedene Wege aus. Nur weil die meisten Menschen irgendetwas nicht tun, heißt es nicht, dass es falsch ist. Die anderen könnten auch falsch liegen und deine Idee könnte besser sein. Es gibt keinen besseren Weg, das herauszufinden, als es zu testen. Wenn es keine gute Idee ist, lasse sie fallen und mache weiter. Entwickele deine Fähigkeit, Dinge zu hinterfragen, an die Menschen traditionell glauben. Sei stolz darauf und habe keine Angst, dadurch aufzufallen. Du tust es ja nicht um aufzufallen, sondern um neue Wege zu beschreiten, um Ideen herauszufordern und um deine Individualität auszudrücken, statt dich einzufügen. Falle nie der vorherrschenden Kultur der Zufriedenheit und der Leichtigkeit des Mittelmaßes zum Opfer. Trainiere deinen Verstand, sich niemals darum zu kümmern, was andere denken oder sagen, und lerne, die Stimmen der Angst und des Zweifels zu eliminieren. Verpflichte dich vor dir selbst, alles Notwendige zu tun - so hart und lang es auch sein mag, und trotz der Misserfolge, die unweigerlich entstehen. Um deine Ziele und Träume zu erreichen und etwas Bedeutendes von der Norm abweichend zu tun, musst du neu und anders denken. 


Persönliches Wachstum: Wege zur Erweiterung deines Verstandes

Wenn du dich auf Aktivitäten konzentrierst, die deinen Geist erweitern, wachsen dadurch die neuronalen Verbindungen deines Gehirns. So kannst du zum Beispiel durch das Lesen innerhalb weniger Stunden unzählige Jahre Erfahrung, Kreativität, Wissen und Weisheit in deinen Verstand einfließen lassen. Achte bei der Auswahl deiner Bücher darauf, dass sie von Menschen geschrieben wurden, die etwas erreicht haben, was du dir wünschst oder die du auf irgendeine Art und Weise bewunderst. Wenn du selbst schreibst, erweitert das dein Vokabular, was nachweislich in direktem Zusammenhang mit dem Erfolg steht. Oder nehmen wir die Musik. Musik steigert unsere Sensibilität und fördert das Gefühl der emotionalen Intelligenz. Wenn du schon einmal eine Oper in einer Sprache gehört hast, die du nicht verstehst, warst du sicher angenehm überrascht, dass du nicht nur verstanden hast, was vor sich geht, sondern auch die Emotionen der Aufführung gespürt hast.  

Oder die Poesie. Poesie kann die Kreativität fördern und ist auch eine gute Möglichkeit, dein Gedächtnis zu trainieren – ein paar auswendig gelernte Gedichte kannst du immer auf Lager haben. Meditiere. Meditation ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, deinen Geist von der unbewussten Ebene aus zu erweitern. Sie bietet Möglichkeiten, sich durch den Verstand zu graben und wichtige, oft emotional geladene Erinnerungen in das Bewusstsein zu bringen. Lerne eine Sprache. Das Erlernen einer neuen Sprache kann herausfordernd, interessant und unterhaltsam sein. Fange an, in der anderen Sprache zu denken, anstelle die Sätze lediglich mit den neu gelernten Wörtern zusammenzusetzen. 


November 15, 2020

Das Beste liegt vor dir. Nimm dir vor, richtig gut zu werden. Du wirst erstaunt sein, was alles möglich ist, wenn du deine Ziele richtig definierst.

November 15, 2020

Versuche, jeden Tag oder jede Woche mindestens 5-10 Ideen in den Bereichen zu entwickeln, die dir wichtig sind.

November 15, 2020

Kreativität ist komplex und in allen Farben, Formen und Größen erhältlich, wenn wir es zulassen.

Insert Content Template or Symbol